Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Morbus Crohn / Colitis ulcerosa
Unterstützt durch die Regionale Fördergemeinschaft der Krankenkassen.
 

Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für "unsere Gerlinde" ...

Wir haben mit viel Freude erfahren, dass der Bürgermeister von Weilheim/Teck, Herrn Johannes Züfle im Auftrag von Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg an Gerlinde Strobel-Schweizer als Anerkennung für 20 Jahre ehrenamtlicher Arbeit in verschiedenen Bereichen verliehen hat.

Eine ehrenamtliche Arbeit bringt natürlich nichts wenn - in unserem Fall - "die Gruppe nicht funktionniert". Deswegen möchten wir natürlich entsprechend einen grossen Dank an alle richten, die über die Jahre, Monat für Monat oder auch nur wenn es gesundlich möglich war, die Gruppe durch Teilnahme unterstützt haben.

Hier zu lesen ist ein Artikel im Mitteilungsblatt der Stadt Weilheim 13.11.2014: Seite 1 Seite 2

Willkommen ! Macht mit !

Herzlich willkommen auf der Homepage der Selbsthilfegruppe Morbus Crohhn und Colitis ulcerosa Kirchheim-Nürtingen-Esslingen.

Wir sind eine Gruppe von Crohn oder Colitis Betroffener und deren Angehörigen, in der alle Altersklassen vertreten sind. Jeder kann 100% anonym in der Gruppe bleiben oder lediglich seine Email-Adresse für Informationen über unsere Treffen mitteilen. Sie wird logischerweise vertraulich behandelt.

Unser Motto ist: Was in der Gruppe besprochen wird, bleibt in der Gruppe! Wir versuchen Ihnen bei allen offenen Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wir planen Gesprächskreise und Veranstaltungen mit Referenten (siehe Veranstaltungskalender hier rechts), wie z.B über Arzneimittel, Behandlungsmethoden, Ernährung, alternative Behandlungsmöglichkeiten, Sozialrecht, Rentenfragen etc. Abgesehen von den Vorträgen kann natürlich jeder ein Thema das ihn/sie gerade bewegt zur Diskussion bringen ...

Es werden aber auch Treffen für Einzelgespräche in Nürtingen, Wendlingen, Kirchheim und Weilheim nach Vereinbarung angeboten. Unsere Selbsthilfegruppe arbeitet auf ehrenamtlicher Basis.

urkunde

Das Land Baden-Württemberg hat uns im Rahmen des Wettbewerbs zur Auszeichnung kommunaler Bürgeraktion eine Urkunde verliehen.

Es ist nicht nur Anerkennung für die Selbsthilfegruppe, es ist auch eine Wertschätzung für die einzelne anonyme Teilnehmer, die unauffälig auf diesem Weg diese Bürgerinitiative vorantreiben.

urkunde

Auch Prominente sind betroffen und leiden an CED ...

Bild anklicken zum vergrössern ...


Eine brünette Schönheit im Bikini zeigt sich mit Plastikbeutel am Bauch: Bethany Townsend, 23, leidet an der Krankheit Morbus Crohn. Ihr selbstbewusster Umgang mit der Krankheit machte sie nun berühmt.


Foto: Caters News Agency.

Tausende von Likes und viele aufmunternde Kommentare finden sich unter diesem Bild von Bethany Townsend. Die junge Britin leidet an Mobus Crohn, die Beutel auf ihrem Bauch fungieren als künstlicher Darmausgang. Dass sie sich so selbstbewusst mit ihrem Leiden arrangiert, imponiert vielen Menschen.

Quelle : www.welt.de

Was bedeutet „chronisch“?

Chronisch kommt vom griechischen chronos – die Zeit und kennzeichnet in der Medizin eine sich langsam entwickelnde, lang andauernde Erkrankung.

Trotzdem gibt es Chancen sein Leben trotz eines Morbus Crohn oder einer Colitis ulcerosa lohnenswert zu gestalten. Allein in Deutschland sind mehr als 300.000 Menschen an einer entzündlichen Darmerkrankung erkrankt.


Zusatzinfo. Quelle: Ratgeber für Menschen mit Behinderungen, Bundesministerium für Arbeit und Soziales:

>> Hier anklicken <<

Dachverband DCCV e.V. (Berlin) ...


Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e.V. ist der Selbsthilfeverband für die über 300.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) in Deutschland.

Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung – DCCV – e.V.
Inselstraße 1
10179 Berlin
Telefon: 030 – 2000 392 0
Telefax: 030 – 2000 392 87
Email: info(at)dccv.de

Terminkalender 2016


Veranstaltung grundsätzlich in Wendlingen im MIT, Treffpunkt Stadtmitte, neben dem Rathaus (Plan hier). Im Ausnahmefall wird der Treffpunkt für den jeweiligen Termin extra erwähnt. Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.



Mo. 25.01.2016, 20:00
Vortrag von Herrn Thomas Kurz - Renterberater für gesetzliche Renten-, Kranken- und Unfall-Versicherung und Schwerbehindertenrecht, Mitgleid im Arbeitskreis Sozialrecht vom DCCV - bzgl. Erwerbsminderungsrente, geplante Rentenreform Auswirkungen auf Schwerbehinderte. Falls nach dem Treffen Bedarf für mehr Information gibt: rentenrat@kabelbw.de

Mo. 29.02.2016, 20:00
Gesprächskreis, freie Diskussion für Betroffene bzw. auch deren Angehörige ...

Mo. 21.03.2016, 20:00
Referent: Dr. med. Ulrich Römmele, Chefarzt Innere Abteilung Klinikum Nürtingen

Mo. 25.04.2016, 20:00
Gesprächskreis, freie Diskussion für Betroffene bzw. auch deren Angehörige ...

Mo. 30.05.2016, 20:00
Gesprächskreis, freie Diskussion für Betroffene bzw. auch deren Angehörige ...

Mo. 27.06.2016, 20:00
Vortrag von Dr. Metter, Chefarzt Innere Abteilung, Alb-Fils-Kliniken, Klinik am Eichert (Göppingen). Thema des Vortrags : "Treat to traget – ein neues Behandlungskonzept der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen."

Mo 25.7 --> verschoben auf Di. 26.7 um 20:00
Gesprächskreis, freie Diskussion für Betroffene bzw. auch deren Angehörige ...

Mo. 26.09.2016, 20:00
Herr Dr. VOGT vom Klinikum Esslingen wird unser Referent für diesen Abend sein. Freie Diskution über das Thema "Überwachungsstrategie bei laufender Therapie bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa"

Mo. 24.10.2016, 20:00
Gesprächskreis, freie Diskussion für Betroffene bzw. auch deren Angehörige ...

Mo. 28.11.2016, 20:00
Referent an diesem Abend ist Herr Apotheker Dr. Hansjörg Egerer, Adler-Apotheke Weilheim. Thema an diesem Abend wird „Burn out“ sein. Im Anschluss an den Vortrag findet eine Fragerunde statt.

Archiv mit Kontaktdaten von unseren Referenten.:

>> Termine 2015 <<
>> Termine 2014 <<
>> Termine 2013 <<
>> Termine 2012 <<
>> Termine 2011 <<
>> Termine 2010 <<
>> Termine 2009 <<
>> Termine 2008 <<
>> Termine 2007 <<

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind schubweise verlaufende Erkrankungen des Verdauungsapparates. Bei der Colitis ulcerosa sind die Entzündungsreaktionen auf die oberflächlichen Schichten der Darmwand im Bereich des Dickdarms begrenzt. Die Colitis ulcerosa nimmt ihren Anfang immer im Enddarm, kann aber auch bis zum Querkolon verlaufen (linksseitige Kolitis) oder den gesamten Dickdarm befallen (Pankolitis).

Beim Morbus Crohn ist die gesamte Darmwand im Bereich des Dünn- und Dünndarms betroffen, es kann jedoch der gesamte Magen-Darm-Trakt betroffen sein. In Folge dessen kann es zu Darmverengungen und Fistelbildungen kommen.

Die Patienten klagen über krampfartige Schmerzen im Unterbauch, Übelkeit, Durchfälle, Appetitverlust, Gewichtsabnahme, Blutungen aus dem Darm und Fieber. Die Folgen sind häufig Mangelerscheinungen (Eiweiß- und Vitaminmangel) und bei Kindern Wachstumsstörungen.

Eine Mitbeteiligung anderer Organe ist möglich, zu diesen s. g. extraintestinalen Manifestationen gehören Gelenkentzündungen, entzündliche Hautveränderungen, Osteoporose, Augenentzündungen.

Fachbegriffe

Hier eine liste von Fachbegriffen, die Sie eventuell benötigen ...
>> Hier anklicken <<